Herren plündern in der Fremde!

Zum Auswärtsspiel ging es am Freitag für die Männer des TSV. Dort traf man auf den Gastgeber vom VC Zschopau. Personell etwas geschwächt durch 3 langzeitverletzte wurde der Kader aus dem Oldiebereich ergänzt. Und Gornsdorf startete zielsicher und setzte den Gegner vom ersten Aufschlag her unter druck. Die Jungen Zschopauer wirkten ideenlos und ergaben sich den Angriffen der Gornsdorfer und schenkten den ersten Satz ab.
Auch im Durchgang 2 blieb Gornsdorf stark hinter dem Ball obgleich Zschopau jetzt stärker wurde. Doch die mühen reichten nicht aus um Gornsdorf umzustürzen. Mit 2 zu 0 ging das Spiel an Gornsdorf. Aber es galt am gleichen Abend noch das Rückspiel auszutragen. Stellte im ersten Spiel noch Zschopau DAS Schiedsgericht musste jetzt aus den Gornsdorfer Reihen einer die Partie leiten. Dafür rückte ein Oldie in die Mannschaft und den Zuschauern bot es das gleiche Bild. Gornsdorf druckvoll und Zschopau immer im Beschuss. Sie schafften es nicht die Gornsdorfer Angriffe zu blocken oder abzuwehren. So sehr Sie sich auch mühen an diesem Abend kam nichts zählbares für Zschopau rum und auch das Rückspiel ging mit 2 zu 0 an Gornsdorf.
Somit legte Gornsdorf einen guten Grundstein um in der Rückrunde Punkte zu sammeln.
Für Gornsdorf spielten:
Vettermann J. , Schöne N. , Taubert R. , Thoss S. , Dürigen A. , Brunner F. und Popp S.

Für die Damen ging es bereits am Dienstag ans Netz. Zum Start in die Rückrunde empfing man in heimischer Halle den selbsternannten Aufstiegsaspirant aus Wildenau.
Dieser reiste auch mit einem grossen Kader an und zeigte das man nicht ohne Punkte wieder heim wollte. Zwar konnten sie nicht alles spielerisch umsetzen aber Gornsdorf erwischte einen völlig gebrauchten Tag was den Volleyball betraf. Viele Eigenfehler bescherten dem Gegner die Punkte und kam man mal zum Zuge und ließ man manches leichtfertig liegen. Alles in allen ging der Sieg für Wildenau völlig in Ordnung und Gornsdorf muss jetzt den Arsch hochkriegen um in die Erfolgsspur zurück zu finden.
Für Gornsdorf auf dem Feld:
Richter S. , Sonntag K., Hertel M . , Thiele M. , Vettermann N., Scheer D. und Dürigen Y.

Am Samstag ging es für die Oldies zum Regionalpokal nach Schwarzenberg. Von 5 gemeldeten Mannschaften waren nur Gornsdorf und Schwarzenberg da. Daher gleich ein Finale über 3 Gewinnsätze.
1.Satz 25:21 für Gornsdorf. 2. und 3.Satz für Schwarzenberg. 4.Satz 24 zu 17 Matchball Schwarzenberg doch Gornsdorf holt sich den Satz mit 27 zu 25.
Im Entscheidungssatz gerät Gornsdorf nie in Rückstand und gewinnt 15:12 und ist somit Pokalsieger bei den Oldies
Für Gornsdorf agierten:
Bobber M. , Popp I. ,Thiele F. ,Brunner F., Laubert C. , Sellin L. und Popp P.