Die 14. Auflage des Kindersportfestes des TSV Elektronik Gornsdorf wurde zu Ehren des Gründers, Sportlers und Trainers als Reiner-Pohl-Sporttages ausgerichtet. Aus diesen Anlass enthüllte Bürgermeisterin Andrea Arnold eine Ehrentafel, die an das Wirken von Reiner Pohl erinnern soll.

Der Sporttag wurde von 124 Sportlerinnen und Sportlern zahlreicher Vereine und einiger Schulen der Umgebung genutzt, um die Besten der Altersklassen 7-11 in den Wettbewerben Sprint, Weitsprung, dem Ballwurf und im Rundenlauf zu ermitteln. Unter den Anfeuerungsrufen zahlreicher Eltern konnten neue persönliche Bestleistungen erzielt und einige Platzrekorde geknackt werden. Die Ehrung der Medaillengewinner nahmen in diesem Jahr viele ehemalige aktive Sportlerinnen und Sportler des TSV Elektronik Gornsdorf vor, die in ihren Jahrgängen sehr beachtliche Leistungen vollbracht haben. Der 25km-Sachsenrekord z.B. von Ute Nestler hat noch heute seinen Bestand wie auch der Rekord im Dreisprung von Jörg Elbe mit 17,30m.

Trotz der kühlen Temperaturen wurden sehr gute Leistungen erzielt. In der Altersklasse 11 z.B. gewann Pia Wetzel vom TTL Ehrenfriedersdorf alle Wettbewerbe. Bei den Jungen der AK 8 stand Maxim Gassmann vom Zwönitzer HSV in allen Wettbewerben auf dem Podest und holte je 2x Gold und Silber.

Für die besten Leistungen wurden in diesem Jahr Ronja Sieber vom LV90 Erzgebirge für Ihren Ballwurf der AK8 mit der Weite 26m und Andreas Moritz von der WSG Schwarzenberg (AK7) für den Sprint über 50m in 8,6s mit dem Pokal geehrt.

Von den Gornsdorfer Mädchen und Jungen wurden insgesamt 5 Goldmedaillie, 8x Silber und 13 x die Bronzemedaille errungen.

ERGEBNISSE als PDF:   pdf Jungen   pdf Mädchen
Leider ist die am Wettkampf erstellte Ergebnisliste des Ballwerfens der w9 trotz intensivster Suche noch verschwunden. Wir hoffen diese Liste doch noch zu finden und werden diese Ergebnisse nachreichen.

Eine solche Veranstaltung wäre natürlich nicht ohne die tatkräftige Unterstützung von über 30 Helfern und Kampfrichtern möglich. Diese setzen sich sowohl aus jetzigen aktiven Mitgliedern als auch aus Aktiven der vergangenen Jahre zusammen. Bei allen Helfern und Sponsoren möchte sich der Verein noch einmal ausdrücklich bedanken. Ein Dank gilt auch wieder der Freiwilligen Feuerwehr Gornsdorf und der Gemeinde Gornsdorf für die tatkräftige Hilfe.

Besonders bedanken möchten sich die Organisatoren der Abteilung Leichtathletik auch bei den Sponsoren. Dies sind neben privaten Unterstützern ansässige Unternehmen wie:

  • Zahnarztpraxis Anke Köhler
  • die Sachsenkabel GmbH,
  • Bäckerei Schmidt
  • Fleischerei Dörr
  • Fotoservice Schießler
  • Maler Schulz
  • Autohaus Krauss
  • Krempel GmbH
  • KSG Leiterplatten GmbH

Text: M. Pohl