Berichte 2014

Regionale Hallenmeisterschaft

LA 1

Am 2. Advent trafen sich im Chemnitzer Sportforum viele junge Athleten der Altersklassen

10 und 11 zum Dreikampf. Dieser Bestand aus 50m Sprint, Weitsprung und 800m Lauf.

Wer noch nicht richtig ausgeschlafen hatte, war es spätestens nach dem Startschuss zum Sprintlauf.

Dieser wurde mit bis zu sechs Startern gleichzeitig durchgeführt. Jeweils als erste gingen in ihren Läufen

Theres Oehler, Heydi Joswich und Giuliana Köhler über die Ziellinie, wobei Theres deutlich unter 8 sek. blieb.

Danach ging es zum Weitsprung, wo Sie im ersten Versuch gleich ihre Tagesbestweite von 4,16m setzte.

Auf Platz 5 liegend ging es auf die vier Hallenrunden. Nach der ersten Runde setzte Theres sich ab und lief das Rennen

souverän nach Hause. Diese großartige Laufleistung bescherte ihr den 3. Gesamtplatz in der W11!

 

Weiterhin starteten für den TSV Svenja Koban die gute achte wurde, Julia Süsselbeck (16.)

und Vivien Franke auf Pl. 29. Bei den Jungs waren Scott Viehweger (21.) und Gino Drummer (22.) in der M11 unterwegs.

In der AK 10 erkämpfte sich Giuliana mit einer ebenfalls starken 800m Zeit den 5. Rang und Heydi wurde 21.

Maurice Richter feierte sein Debüt in Chemnitz und war mit einem 8.Platz nicht unzufrieden.

 

In der U14 3*800m Staffel lief John Viehweger mit der Erzgebirgsauswahl auf Platz 3.

Es war ein erfolgreicher, gut organisierter Wettkampf wo alle bis zum Schluss gekämpft haben und sich so

einige für die Regionalen Hallenmeisterschaften qualifizieren konnten. Weiter so!!!

LA 2

tfle

Nikolaus-Edelmetall - Gornsdorfer an der Spitze

Seniorensportspiele Chemnitz Leichtathletik

 Foto: Archiv v.l. Stefan u Rolf

Chemnitz, 6.12.2014:

Spitzenerfolge erzielten unsere Seniorensportler Stefan Hüller, Rolf Zimmermann und Manuela Kruppa.

Unser TSV setzte sich somit bei über 75 teilnehmenden Vereine mit an die Spitze. Auch Teilnehmer aus Tschechien und Aachen waren mit am Start.

Ergebnisse:

Rolf M55:       

60m 3.Platz 8,53 s / Weit 1.Platz  4,85m / 200m 1.Platz 27,75s / Kugel 4.Platz 9,62 m / Dreik 1.Platz 1952 P

Stefan M60:   

60m 2.Platz 8,99 s / Weit 1. Platz 4,10 m /    --------                  / Kugel 5.Platz 6,59 m / Dreik 2.Platz 1589 P

Manuela W40:

60m 1.Platz 8,95 s / Weit 3.PLatz 3,86 m / 200m 1.Platz 31,31 s / Kugel 1.Platz 9,41m / Dreik 1.Platz 1622 P

Gratulation !!!

Dresden Marathon 2014

 

Saisonabschluss im Sonnenschein

Dresden, 19.10.2014: Wie jedes Jahr nutzen unsere Läufer den Dresden Marathon als Endspurt und begehen gemeinsam den Saisonabschluss. Die Sonne und die Ergebnisse waren spitze.

An die Zehntausend Läufer gingen auf verschiedene Distanzen an den Start. Unsere Starter kämpften sich tapfer durch die Massen und haben sich damit Anerkennung und auch eine leckere Dresdner Eierschecke im Anschluss verdient. 

Die Landesmeisterschaft im Crosslauf steht noch bevor und dann geht es ab in die Hallensaison.

Ergebnisse:

Halbmarathon:               Kruppa Sven   M40      Platz 17    01:28:00

10 km:                        Engelhardt Grit   W45     Platz 36    00:55:57      

                              Hoffmann Joachim   M65     Platz 27    01:12:26

Zehntelmarathon:           Hüller Stefan    M60     Platz  1     00:19:43

                                  Kruppa Manuela    W40    Platz  1     00:19:51

 

Dresden Marathon Gruppenfoto

 (v.l.: Joachim, Manuela, Grit, Stefan, Sven) 

Am 19.11. fand im Geyrischen Wald der alljährliche Crosslauf der WSG Schwarzenberg-Wildenau statt.

Über Strecken von 720m bis 11,2km waren 16 TSV-Athleten dabei. Gleichzeitig war es auch der Endlauf im Greifensteincup 2014,

wo noch der Thumer Pfingstlauf und der Röhrgrabenlauf in Ehrenfriedersdorf absolviert werden mussten.

Mit Podestplätzen schafften dies:Lisa Windisch        W10   Pl. 2

                                               Leon Vettermann   M11   Pl. 3

                                               John Viehweger     M12   Pl. 1

                                               Nadya Maier         W12  Pl. 3

                                               Marie Krauß          W14  Pl. 2

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Weitere Podestplätze rund um die Schanzenbaude erliefen Julian Dittrich (M7,1Pl.);Sarah Hahn (W12,2Pl.);Mandy Krauß (W35,2Pl.);Rene Meischner (M35,2Pl.);

Grit Engelhardt (W45,1Pl.) und Sven Kruppa (M40,1Pl.) Somit sollte die Feiluftsaison 2014 abgeschlossen sein.

Allen Läufern ein Dank für die erbrachten Leistungen und eine erfolgreiche Hallensaison :)

tfle

Geyer14 02Geyer14 04 Geyer14 01

Die Herausforderung und das Durchhalten sind die wichtigsten Begleiter für den Fichtelberglauf.

Samstag, 04.10.2014:

Am Start in Sehmatal-Neudorf wünschten sich unsere TSV Läufer gegenseitig gutes Gelingen und dann ging es Punkt 11:00 Uhr los auf die 9,1km Strecke (mit 550 Höhenmeter) hinauf zum Gipfel des Fichtelberges. Stetig bergauf hörte man das Schnaufen und dies nicht nur von der Fichtelbergbahn. Abwärts wandernde Touristen sprachen Mut zu und staunten, gaben aber ihre Wanderstöcke zur eventuellen Unterstützung leider nicht her. Das Wetter blieb lauffreundlich und ein paar "Nabelfatzen" grüßten im Auftrag unseres schönen Erzgebirges die aus ganz Deutschland und aus Tschechien angereisten Sportler, unter ihnen auch Olympiateilnehmer Lukas Bauer. 

Unterschiedliche Ambitionen trieben unsere Läufer den Berg hinauf. Ingo "benötigte" eine Kraftausdauereinheit für seine Teilnahme an der Deutschen Marathon Meisterschaft demnächst in München. Annett sammelte wertvolle Punkte mit ihrem Altersklassensieg und gewinnt somit den Westsachsenlaufcup. Sven wollte es einfach wissen, was nach seiner Verletzungspause geht. Kurzstreckenläuferin Manuela stellte sich dieser Herausforderung der Tradition wegen. Marie und Nadya (unterstützt von ihrem Vater Jörg) sammelten enorm wichtige Erfahrungen im Berglauf. 

Dank der Fans und Trainer schafften alle den letzten und wohl steilsten Anstieg unter der Seilbahn entlang hinauf zum Gipfel. Erschöpft, aber glücklich hat jeder so sein eigenes Ziel erreicht.

Ergebnisse und Bilder unter: www.fichtelberglauf.de