Der Weg ist mit Wandermarkierungen – Rundweg grün/weiß- gekennzeichnet und etwa 7 km lang.

Treffpunkt für diese Wanderung ist die Übersichtskarte vom Wanderweg gegenüber des Gemeindeamtes.

Man überquert hier die Hauptstraße (man kann auch mit der Besichtigung des Strumpfmuseums im Gemeindeamt beginnen) geht ca. 20m nach dem Gemeindeamt über den Festplatz und beginnt die Wanderung mit einem ca. 500 m langen, steigenden Aufstieg Richtung Wald. Weiter geht man links –vorbei am Gornsdorfer Skilift (Den Rundweg kann man auch an der „Unteren Siedlung“ Richtung Hauptstraße / Überquerung der Hauptstraße – Unterer Gutsweg - Gartenstraße verkürzen) - bis zu einer großen Kreuzung mit Wegweiser und biegt nach links ab.

unterer -ot

Hier hat man einen wunderschönen Ausblick auf Meinersdorf, Gornsdorf und Burkhardtsdorf. Wegabwärts, vorbei an den ersten Stallanlagen - linkshaltend, kommt man direkt zum Landwirt Graubner. Danach überquert man die Hauptstraße, hält sich links und nach ca. 20m biegt man in die Gartenstraße ein. Nach einem kleinen Anstieg benutzen wir den Radweg Dorfaufwärts.An der Schule besteht die Möglichkeit Richtung Hauptstraße abzubiegen und die Strumpffabrik Hauptstraße 69 oder das Strumpfmuseum Hauptstraße 83 (Gemeindeamt ) zu besuchen.

Vor dem Gemeindeamt kann man auch unseren Ortsgründer den Mönch Jordan bewundern. Weiter gehen wir Dorfaufwärts (hier kann man auch rechts rechts Richtung Kirche an den Wanderweg 2 anschließen) bis zur Bahnhofstraße – Zu den Teichen- . Vor dem Wohngebäude Zu den Teichen 1 wandert man links den Radweg folgend bis zum Naturbad. Nach einer Abkühlung , einem Imbiss in unserer Badkantine oder sonstigen sportlichen Aktivitäten wandert man über die Badstraße - bergabwärts Richtung Volkshaus. Die Wanderung kann man auch hier beginnen und abends bei einer Veranstaltung oder einem Kegelabend ausklingen lassen. Vom VH neuVolkshaus gehen wir über die Bergstraße vorbei am KSG Leiterplatten GmbH über die Straße der Jugend zur Waldstraße, bergaufwärts Richtung Wald bis zur Schutzhütte am Weideweg. Hier halten wir uns links und wandern bis zum Goethehain. Der Goethehain befindet sich im Wald und ist eine Feierstätte, die zu Ehren des 100. Todestages des großen deutschen Dichters eingeweiht wurde. Von hier gehen wir zurück zum Weideweg rechts und treffen nach ca. 150m auf den Ausgangsweg den wir jetzt talabwärts begehen.